Gebresten, Pest und Badeanstalten, 8. November 2019

Seifenwerkstatt bei Ideenreich Sarnen, 15. Oktober 2019

Meditativer FG-Gottesdienst, 11. September 2019

ich bin dankbar.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.6 KB

Ausflug nach Schaffhausen, Munot und Rheinfall,            3. September 2019

Ausflug ins Kloster Engelberg, 20. August 2019

Kräutersalz & Teemischungen selber herstellen,           27. Juni 2019

Maiandacht Kapelle Wysserlen, 21. Mai 2019

Segensgebet

 

Mit Maria bitten wir um Gottes Segen:

 

Um Segen unter dem Blätterdach

für alle die hier verweilen-

 

Um Segen im Schatten,

für alle die ihn suchen-

 

Um Segen, wenn der Wind durch die Äste streicht

und alle Sorgen vertreibt-

 

Um Segen, wenn der Regen rauscht

und Leben spendet.

Schweizer Paraplegiker Zentrum Nottwil, 18. Mai 2019

Meditativer FG-Gottesdienst, 10. April 2019

Gleichgewicht

 

Nimm dir Zeit für dein Herz,

die Begegnungen mit dir selbst, die Begegnungen mit Gott.

Denn nur so kannst du wachsen.

Nur so bleibst du im Einklang mit dir selbst.

Nur so dringst du zu den Schätzen vor,

die Gott in dich hineingelegt hat

und durch die er dich beschenken will.

Denk daran, er möchte, dass du in Freude

und Gleichgewicht lebst

Vorkochen - leicht gemacht, 4. April 2019

Kinesio-Tape, 22. März 2019

Lottomatch, 14. Februar 2019

Meditativer FG-Gottesdienst, 23. Januar 2019

Ihr seid das Salz der Erde

 

Märchen "Lieb wie das Salz"

 

Ein König lebte mit seinen drei Töchtern in einem prächtigen Schloss.

Eines Tages kam der König auf den Gedanken, die Liebe seiner Töchter zu erproben und sagte zu Ihnen: "Ich möchte wissen, wer von euch dreien mich am meisten liebt?"

"Ich liebe dich mehr als Edelsteine und Diamanten!" sagte die Erste.

"Ich liebe dich mehr als Silber und Gold!" sagte die Zweite.

"Ich liebe dich sehr, Vater, mehr, als ich dir sagen kann."

"Aber wie sehr liebst du mich denn?" wollte der König wissen.

Sie antwortete: "Mein Vater, du bist mir so lieb und unentbehrlich wie das Salz."

"Was? Wie das Salz, das gewöhnliche Salz?" rief der König enttäuscht; "Das ist ja unverschämt. Du liebst mich nur wie Salz! So eine lächerliche Liebe habe ich nicht verdient!"

Und der König geriet so in Zorn. Er schickte seine jüngste Tochter in Ihr Zimmer und er wollte sie nicht mehr sehen.

Bald darauf gab er ein grosses Gastmahl. Da ging die Tochter zum Koch und sagte:

"Bereite das vorzüglichste Mahl, aber lass bei allen Speisen das Salz weg."

Das tat der Koch. Als der König probierte verzog er sein Gesicht und sagte: " Was soll das, nicht hat Geschmack, auch wenn es noch so gut Aussieht. Woher kommt das nur?"

Da trat die jüngste Tochter zu ihm hin und sagte: "Vater, in allen Speisen fehlt das Salz.

Da erkannte der König, wie unentbehrlich Salz war und dass seine Tochter neulich ein sehr gutes Wort gesprochen hatte. Von diesem Zeitpunkt an liebte der Vater seine jüngste Tochter mehr den je.

Geschichten und Sagen über die Kernser Umgebung,    20. Januar 2019

Suppen-Rezepte

GV, 11. Januar 2019

News Familientreff


Generationen-Treff

Mi. 6.11.19

ab 9 Uhr im Pfarrhofsaal, Kerns

Räbälichtliumzug

Sonntag 10.11.2019

Treffpunkt: in der Kirche

Zeit: 17.30

Samiglais abholen

So, 1.12.19

Treffpunkt: Hinterflue, Kerns

                  mit Begleitung

                  eines Erwachsenen

Zeit:           16.30 Uhr

Kosten:       5.- pro Kind

 

Aktuell FG

Anmeldeschluss

Christkindlimärt Innsbruck

Do, 14. November 2019

(wurde verlängert)

Maria Durrer, 041 660 83 76

 

Nähere Angaben unter Jahresprogramm, Dezember 

Elisabethenmesse mit anschliessendem Frühstück

 

Mi, 20. November 2019

Zeit:     8 Uhr

Ort:      Pfarrkirche, Kerns

 

Ausführliche Informationen zu den Anlässen findet ihr unter Jahresprogramm.

 

Wir freuen uns auf euch :)